Allgemein

Erfahrungsbericht zu Wolfpack Tires

By 3. Juni 2019 Juli 20th, 2019 No Comments

Ich komme gerade von einer schönen Trail Tour mit meinem SCOTT Sports Spark WC zurück und muss mal ein paar Worte über die neuen Wolfpack Reifen von Wolfgang Arenz verlieren.

Nachdem bereits einige meiner vielen bikebegeisterten Bekannten auf den neuen Reifen von „Gummiprofessor“ Wolfgang Arenz unterwegs waren und von Anfang an sehr positiv berichteten, wollte ich mich auch unbedingt von seinen Neuentwicklungen überzeugen. Also bestellte ich vor einigen Wochen zum ersten Mal bei Wolfgang und teste seitdem den Wolfpack Cross & Race.

Nachdem Sie innerhalb von 2 Werktagen schon da waren, ging es direkt ab auf die PiRope Laufräder mit den Wolfpacks. Die Reifen sind selbst mit den PTN Pepi’s Tire Noodle einfach und ohne Reifenheber zu montieren.

Was ich im Verhältnis zu Reifen anderer Firmen sehr bemerkenswert finde, ist das Gewicht. Mein erster Wolfpack Race wog gerade einmal 653 Gramm, der Wolfpack Cross unter 670 Gramm. Wenn man sich das Profil der beiden Allround-Reifen anschaut, könnte man über das niedrige Gewicht durchaus erstaunt sein. Jedoch können die Reifen in puncto Grip mit vergleichbaren Reifen anderer Hersteller sehr gut mithalten. Gerade vom Race war ich sehr überrascht. Von Anfang an hatte ich ein Gefühl von Sicherheit mit den neuen Reifen und vertraute dem Rad schon sehr schnell bergab.

Persönlich mag ich den Wolfpack Race mehr als den Cross, da er etwas besser rollt und trotzdem für die meisten Situationen genügend Grip hat. Für Strecken mit viel Geröll und losen Steinen sowie sehr rutschigen Abfahrten, würde ich jedoch jederzeit den Cross vorne aufziehen! Mit der oben genannten Kombination kommt man nämlich auch in sehr matschigem und grobem Terrain noch wirklich gut zurecht. Beim Schinderhannes Marathon in Emmelshausen zum Beispiel konnte ich bergab einiges gut machen, ohne voll ans Limit gehen zu müssen. Und das war bei den durchaus schwierigen Wetterbedingungen definitiv nicht selbstverständlich. Nach den ersten Wochen mit ausgiebiger Nutzung von Wolfpack Race sowie Cross kann ich für mich persönlich also definitiv ein überaus positives Fazit ziehen.

Abzuwarten bleibt natürlich noch, wie robust, bzw. haltbar die Reifen sind. Nach jetzt bald 1000 Kilometern, schon weit über 10000 Höhenmetern, und bereits ein paar Rennen und vielen ruppigen Abfahrten kann ich bisher an den Reifen noch keinen sonderlich großen Verschleiß erkennen, siehe Bilder. Das spricht auf jeden Fall schon für eine Top Qualität.

Aktuell vertreibt Wolfgang mit Trail, Cross, Race und zwei Straßenreifen eine noch sehr überschaubare, aber trotzdem sehr sinnvoll aufgebaute Angebotspalette. Als nächstes wird in einigen Wochen der neue Wolfpack Speed vorgestellt werden. Dieser soll als 29er Version mit der stabilen und bewährten ToGuard Karkasse weniger als 600 Gramm wiegen! Ich freue mich schon darauf, den neuen SPEED zu fahren und zu testen – Ich werde berichten!

Zusammenfassend kann ich ganz klar sagen, dass ich persönlich sehr zufrieden mit den Reifen bin und jedem empfehlen kann, mal bei Wolfgang zu bestellen, um sich selbst von den Reifen zu überzeugen. Vor allem einen „Head-to-head-Test“ sollte man mit den Reifen mal gemacht haben, um den Unterschied zu anderen Reifen zu spüren. Also, auch einfach mal was Neues ausprobieren und mit dem altbewährten Material, mit dem man schon seit Jahren unterwegs ist, vergleichen!

In diesem Sinne… Ride on & stay safe! ????

PS.: Ja, es ist meine absolut ehrliche Meinung und die Erfahrungen, die ich gerne an andere weitergeben möchte. Kein übertriebenes Geschwafel über das achso tolle Material!

 

Home

 

Author lukas

More posts by lukas

Leave a Reply